Donnerstag, 19. Oktober 2017

Isländer

Seit ein paar Wochen ist der hier angesprochene Pullover fertig und verschenkt. Noch ist er meinem Bruder zu warm, aber gezeigt hat er ihn schon :) .
Auf dem Bild wird er von meinem Mann getragen, ihm sind die Ärmel ein bisschen zu lang. Mein Bruder wollte reichlich lange Ärmel.
Durch die Nadeln in Stärke 6 ging das Stricken schnell voran, aber ich hatte das Gefühl, dass meine Handgelenke schon strapaziert  waren.
Das ist nun vergessen, und mein Bruder ist zufrieden.
Auf dem Bild ist die Rückseite von Mann und Pullover zu sehen.



Mittwoch, 11. Oktober 2017

Softshell


Vernäht habe Softshell vom Stoffmarkt im Frühjahr nach dem Schnitt Shiva von Mialuna. 
Wie auch schon beim Blazer Grace habe ich gleich eine Größe mehr genommen, das war auch unbedingt nötig. 
In den Rücken habe ich einen Riegel eingearbeitet. Zusätzlich zur Kapuze kam ein Stehkragen dazu. Die Kapuze wird hinten mit einem Reißverschluß gehalten, vorn versteckt sie sich in "Taschen", kann daher bei Bedarf über dem Kragen mit Klettverschluß geschlossen werden. Da die Jacke mit dem typischen hinten längeren und zipfeligen Parkaschnitt ungefüttert ist, hat der Reißverschluß einen Untertritt und die Kapuze Belege bekommen (ob die Kapuze jemals abgenommen wird?).
In die vorderen Seitennähte habe ich Belegtaschen mit Reißverschlüssen eingearbeitet. Diese brauche ich unbedingt für Handy, Schlüssel und Leckerli auf den Hunderunden. Dafür habe ich die vorgesehenen Taschen weg gelassen.
Softshell lässt sich gut nähen, so lange beachtet wird, dass nur innerhalb der Nahtzugaben gesteckt und nicht getrennt werden darf. Die vielen Lagen an einigen Stellen waren nur sehr schwer unter das Füßchen zu bekommen.

Freitag, 6. Oktober 2017

Hunderunde

Heute auf der Hunderunde sah ich Fliegenpilze und war traurig, dass ich meine Kamera nicht dabei hatte. Aber mit dem Handy gelangen mir doch tolle Fotos :)









Samstag, 23. September 2017

Babyboom

Was war im letzten Winter los? Es war kalt. ungemütlich und .........




Samstag, 2. September 2017

NOK Romantica

Heute waren wir nach einigen Jahren wieder am Nord-Ostsee-Kanal zur NOK Romantica in Sehestedt. Ich habe die Kamera dabei gehabt, alle Fotos sind ohne Blitzlicht in verschiedenen Einstellungen entstanden. Ich probiere und übe immer noch herum.
Die Bilder fotografierte ich zwischen 20.20 Uhr und 21.30 Uhr.









Freitag, 25. August 2017

So schön


Die wahre Pracht zeigt sich in der Vergrößerung.


Donnerstag, 17. August 2017

Norddeutsches Sommerwetter

Die Tochter unserer Freunde hat geheiratet. Ich wollte eine Kleinigkeit schenken und nähte Tischsets für das Paar und dazu eines für den kleinen Sohn der beiden. Wie immer hatte "mal schnell" so seine Tücken. 
Ich hoffe, die Sets bringen Freude.


Samstag, 12. August 2017

Wieder Wolle

Mein Bruder hat uns großartige Hilfe geleistet. Ich möchte mich gern mit etwas Besonderem bedanken.
Vor langer Zeit hat er seinen geliebten Norwegerpullover "verloren". Ich möchte ihm einen neuen stricken. Meine alten Muster entsorgte ich aber vor Jahren. 
Nachdem ich begriffen hatte, dass Isländer der richtige Ausdruck ist, fand ich neue Muster.
Erst habe ich gedacht, der Pullover soll eine Überraschung sein, dann ein bisschen den Mut verloren und meinen Bruder lieber nach Farbe und Muster gefragt. Er hat sich für sein altes Muster entschieden aber für ganz andere Farben. So ist die Hauptfarbe dunkelblau, die Musterfarben jeansblau und offwhite.
Nach den Maschenproben musste ich die Angaben umrechnen, das dauert immer ein bisschen. 



Die Ärmel habe ich wieder zuerst gestrickt. Die Zunahmen sind noch markiert :). 

Sonntag, 30. Juli 2017

Eine Idee ist umgesetzt

Ich lief wieder einmal mit offenen Schneiderlein-Augen durch die Welt, sah etwas Tolles und speicherte im gut trainierten Nähgehirn.
Heute nun nahm ich mir die Zeit, die Rucksacktasche aus dem Gedächtnis zu kramen und nach meinen Bedürfnissen abgeändert zu nähen.
Den Fischestoff habe ich seit Februar 2016 gelagert, dazu Leder aus der Buddelhosenzeit - also maximal gehortet - alles andere hat Frau ebenfalls in den Beständen.



Die Pfeile zeigen auf "Knopflöcher" für die Träger. Das Futter bekam auf die Außenseite eine wasserfeste Einlage (dem Sommerwetter des Jahres geschuldet), zum Rücken ein Volumenvlies, damit der Inhalt nicht so drückt.

Die Innenansicht auf  die Träger, Schlüsselband, Reissverschlusstasche und eine Tasche für kleine Flaschen.



Für Fahrten mit dem Fahrrad werde ich die Rucksackvariante nutzen, sonst trage ich lieber die Tasche.

Montag, 17. Juli 2017

Rosentuch

Schneller als ich dachte ist das Rosentuch fertig geworden. Der angestrickte Rand war noch einmal eine große Herausforderung. Es waren viele Maschen und ich hatte alle verfügbaren Seile aneinander gekoppelt. Das Tuch hat eine Spannweite von 2,40 m und eine Länge von 1,40 m.
Von den 800 Gramm der in dem Kit enthaltenen Wolle habe ich 536 Gramm verbraucht, das Tuch ist also noch ein Leichtgewicht. 





Und hier noch eine Zusammenstellung der Bilder des Tuches im Wind an der Ostsee. Da ist auch die Quaste am unteren Zipfel zu sehen.



Die Bilderflut zeigt, dass ich froh und stolz bin, diese Mammutarbeit geschafft zu haben.